Szene

Hier veröffentlichen wir Ihre / deine Ankündigungen Hinweise auf und Berichte über feministische-theologische-spirituelle-politische Veranstaltungen. Meldung an office@feministischetheologie.at

- keine -

AnnA Pfleger aus Wien hat eine CD produziert - Bestellhinweise: siehe pdf
Edith Privoznik ist die Sprecherin des Monologs der Mutter Jesu

Erstmalig! 

Exerzitien für Frauen aus ganz Europa - für alle Generationen, aus allen Kulturen und allen Konfessionen und Gemeinschaften - vom 18.-25. August 2015 im Kloster Mariensee in der Nähe von Hannover

Ein Projekt des Europäischen Forums Christlicher Frauen

popupmonastery.com

Trailer: www.youtube.com/watch?v=6tjj8Ngudvs

Veranstaltungsreihe von Claudia Lämmermeyer mit Renate Fuchs-Haberl von Februar bis Dezember 2015

Ökonomische Prozesse wirken auf alle Lebensbereiche von Frauen. Zuletzt zeigte sich das während der Finanz- und Staatsschuldenkrise 2008 und in den Folgejahren. Ob als Arbeitnehmerinnen, als Unternehmerinnen, in ihren privaten Beziehungen, als Konsumentinnen, als ehrenamtlich Tätige, als zivilgesellschaftlich Handelnde, als Bürgerinnen: wirtschaftliche Fragen betreffen alle Frauen. 

Der Lehrgang hat das Ziel, Frauen in ihren ökonomischen Kompetenzen zu stärken. Die systematische Einbeziehung der Sichtweisen feministischer Ökonominnen und Ethikerinnen zeichnet den Lehrgang aus. Für die Teilnehmerinnen bietet diese Perspektive einen besonderen Denk- und Diskussionsraum; Veränderungskompetenz wird gestärkt.

Der Lehrgang ist bei der WeiterBildungsAkademie - wba (ECTS) und den Austrian Financial Planners (CPD-Credits) akkreditiert. Er schließt mit einem Zertifikat der Katholischen Sozialakademie Österreichs - ksoe ab und findet in St. Virgil statt.

Nähere Informationen über Termine und Inhalte, Referentinnen und Preise finden sich auf www.ksoe.at oder www.virgil.at/geldundleben. Fragen zum Lehrgang richten Sie bitte an: margit.appel@ksoe.at

Seiten